HEDWIG AND THE ANGRY INCH

Freitag, 19. Januar 2018

1998 als kleine Off-Broadway-Show uraufgeführt, hat das Punk-Glam-Country-Rock-Musical „Hedwig and the Angry Inch“ seinen Siegeszug um die Welt angetreten, wurde 2001 sogar mit John Cameron Mitchell in der Hauptrolle verfilmt und ist im englischsprachigen Raum längst Kult. Die talentierte, doch international ignorierte Rock-Chanteuse Hedwig wird auf ihrer Welttournee mit der eigenen tragikomischen Vergangenheit konfrontiert: Als Hänsel Schmidt in Ost-Berlin aufgewachsen, überredet sie der amerikanische GI Luther zur Übersiedlung in die USA und zur Geschlechtsumwandlung.

Leider geht diese katastrophal schief und von ihrem Glied bleibt ein „Angry Inch“ zurück. Verlassen und ausgenutzt, weder Mann, noch Frau führt sie ihr Weg nun in die Brotfabrik Frankfurt. Sie ahnt nicht, dass dieses Konzert ihr Leben für immer verändern wird.

Eine Produktion von Off-Musical Frankfurt
Hinweis: Dialoge in deutscher und Songtexte überwiegend in englischer Sprache.
Buch: John Cameron Mitchell
Musik und Gesangstexte: Stephen Trask
Deutsche Übersetzung: Rüdiger Bering und Wolfgang Böhmer
Regie: Thomas Heep
Musikalische Leitung: Dean Wilmington
Hedwig: Michael Kargus / Lukas Witzel
Yitzhak: Kathrin Hanak

Weitere Infos auch unter: http://off-musical-frankfurt.de/

Sowie auf der Webseite der brotfabrik Frankfurt.

Zitat

"Kultur ist nicht Luxus für wenige, sondern Lebenselixier für alle!"

Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Regierungserklärung am 4.2.2014

Wussten Sie schon?

... dass die hessischen Soziokulturzentren Jahr für Jahr mehr als 4.000 Veranstaltungen quer durch alle künstlerischen Genres auf die Beine stellen?

Was ist...

... Soziokultur? Schauen Sie hier

Förderer

Die LAKS Hessen e.V. wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.