heroes talk - Ein Performance-Projekt für geflüchtete Jugendliche

Montag, 07. August 2017

Helden sind archetypische Figuren und in nahezu jeder Kultur vorhanden. Es gibt mythologische Helden, Superhelden oder Alltagshelden. Sie besiegen etwas, entwickeln Superkräfte und wirken deshalb oft faszinierend auf andere. Wer für wen ein Held ist, sagt oftmals etwas über die Wünsche der Auswählenden.

Dafür gehen die TeilnehmerInnen zunächst auf die Suche nach ihren persönlichen Vorbildern. Wichtig ist hier vor allem die individuelle Faszination zu diesen Personen. Was fasziniert dich an ihr? Was tut und sagt sie in deinen Augen Interessantes? Und wie tut sie es? Mit diesen Fragen tragen die Teilnehmenden alles zusammen, was wichtig für sie erscheint und bauen dann talk rooms, in denen sie sich spielerisch mit ihren Vorbildern identifizieren. Diese talk rooms dienen als kleine Bühnenbilder für die Soloshows der einzelnen TeilnehmerInnen.

Im kleinen Mikrokosmos der talk rooms finden am Ende kleine Selbst-Inszenierungen vor Publikum statt, in denen die Jugendlichen sich als die ausgewählten Vorbilder vorstellen und von ihren Heldentaten berichten.

Datum: Montag, 7. August 2017, 10:00 Uhr bis Freitag, 11. August
Alter: 14-18 Jahre (Maximal 10 TeilnehmerInnen)
Teilnahme: frei

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung gibt es hier.

Zitat

"Kultur ist nicht Luxus für wenige, sondern Lebenselixier für alle!"

Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Regierungserklärung am 4.2.2014

Wussten Sie schon?

... dass die hessischen Soziokulturzentren Jahr für Jahr mehr als 4.000 Veranstaltungen quer durch alle künstlerischen Genres auf die Beine stellen?

Was ist...

... Soziokultur? Schauen Sie hier

Förderer

Die LAKS Hessen e.V. wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.