“Tierra de nadie – Niemandsland – Die Erde gehört allen”

Sonntag, 28. Mai 2017

Das AGORA-Theater Gießen arbeitet im soziokulturellen Rahmen integrativ und bietet mit Mitteln des Theaters Begegnungsräume für Menschen, die sich unter normalen Umständen kaum kennen lernen würden. Im aktuellen, inklusiven Projekt “Tierra de nadie – Niemandsland – Die Erde gehört allen” haben sich Flüchtlinge, Migranten, die schon länger in Gießen leben und alteingesessene Bewohner Mittelhessens gemeinsam auf den Weg gemacht, dem Fremden sowohl im andern als auch in sich selbst auf die Spur zu kommen.

Nicht vorgefertigte Konzepte sind dabei entscheidend, sondern das prozesshafte Erkunden individueller Erfahrungsräume. Theater Spielen sozusagen als Mittel und Weg zu sich selbst und anderen.

 Im Fokus der Arbeit steht das Element Erde und entstanden sind bewegte und bewegende Szenen von Erdgeschichten bis zu Menschenschicksalen, die herausfordern und Mut zur Gemeinschaftlichkeit machen.

In gleich zwei Einrichtungen der LAKS finden Matineen statt:
 
am Sonntag, den 28.05.2017
um 12.00 Uhr im Kino Traumstern in Lich
Veranstalter: künstLich e.V.

am Sonntag, den 18.06.2017
um 19.30 Uhr im ZiBB Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung,
Hannah Arendt Str. 6 –10
Veranstalter: ViBB e.V.

Karten an der Abendkasse: Eintritt: 10,- Euro ,  ermäßigt:   5,- Euro

Das Projekt erfolgt in Kooperation mit dem ViBB e.V. Verein für interkulturelle Bildung und Begegnung e.V. Gießen und dem Ausländerbeirat Gießen. Gefördert durch die Anstoß-Stiftung, das Kulturamt der Stadt Gießen, die Robert-Bosch-Stiftung, den EKHN-Flüchtlingsfonds über die Diakonie Hessen, die Aktion Mensch und der dm-drogerie markt GmbH + Co. KG.

Zitat

"Kultur ist nicht Luxus für wenige, sondern Lebenselixier für alle!"

Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Regierungserklärung am 4.2.2014

Wussten Sie schon?

... dass die hessischen Soziokulturzentren Jahr für Jahr mehr als 4.000 Veranstaltungen quer durch alle künstlerischen Genres auf die Beine stellen?

Was ist...

... Soziokultur? Schauen Sie hier

Förderer

Die LAKS Hessen e.V. wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.