Veranstaltungs-Tipp(s)

Soziokulturelle Zentren locken mit einem vielseitigen und faszinierenden Angebot. Aus der Fülle der über 4000 Veranstaltungen pro Jahr finden sich hier ein paar Tipps.

  • Freitag, 20. Oktober 2017

    HAIRSPRAY - Das Broadway Musical

    Welcome to the 60´s! Nach dem riesigen Erfolg von „Jesus Christ Superstar“ im letzten Sommer legt die Waggonhalle jetzt nochmal richtig nach!

    „Hairspray“ nimmt Sie mit nach Baltimore der sechziger Jahre, in die quietschbunte Welt der Tracy Turnblad. Ob ihr Traum, trotz ihrer etwas pummeligen Figur in der berühmten Teeny-Fernsehshow von Corny Collins aufzutreten und die Aufmerksamkeit von ihrem Schwarm Link Larkin zu erhalten in Erfüllung geht? Und warum dürfen eigentlich weiße und schwarze Tänzer nicht gemeinsam tanzen? Ein Stück über die Freude an der Musik, die uns trotz aller Unterschiede zusammenbringt. Ein Stück, das garantiert alle Vorurteile vor guter Laune platzen lässt!

    Die swingenden Songs wie „Hairspray“ oder „Hey Mama Welcome to the 60´s!“ werden von unserer eigenen Big-Band Combo unter der Leitung von Tom Feldrappe präsentiert, der schon im letzten Jahr die erfolgreiche Produktion von „Jesus Christ Superstar“ leitete. Regie führt Artur Molin (genau! Voice of Germany!) vom Hessischen Landestheater Marburg, die spritzigen Choreographien stammen von Astrid Kolter. Um das Bühnenbild und die kunterbunten Kostüme kümmert sich Daniela Vogt.

    Freuen Sie sich auf einen peppigen Musical-Abend mit viel Wortwitz, Tanz, bunten Kleidern, riesen Frisuren und liebenswürdig-skurrilen Charakteren, bis es am Ende heißt: “Niemand stoppt den Beat!“ Unsere Perücke und Tanzschritte sitzen schon einmal!

    Wann? Vom 03.0817 bis 20.10.2017, regelmäßige Termine
    Wo? Waggonhalle Marburg, Rudolf-Bultmann-Str 2a, 35039 Marburg
    Eintritt: VVK 17€, AK 23€

    Ticketbestellungen sind hier möglich. Weitere Informationen auch auf der HP der Waggonhalle.

  • Sonntag, 13. August 2017

    Führung zum Blauen Sonntag 2017: Salzmann -gestern-heute-morgen

    Stadtprogramm im documenta-Jahr : hathat 30 - 30 Jahre Kulturfabrik Salzmann

    Ein rasanter Streifzug durch 130 Jahre Firmen- und Menschengeschichte. Oliver Leuer singt und spielt die Geschichte von der schönen Weberei und führt um die einzigartige Fabrikanlage.

    Seit 1890 in Bettenhausen angesiedelt, beschäftigte Salzmann 1913 ca. 5.000 Menschen, die u.a. Militärzelte, Uniformen, Tornister, Postsäcke, Mäntel und Zirkuszelte herstellten. 1.200 Personen stellten in den 1960er Jahren noch Campingartikel her. 1971 wurde die Produktion eingestellt. Die Kulturfabrik Salzmann war von 1987–2012 im Fabrikgebäude beheimatet. Das Fabrikgelände soll nun eine Revitalisierung und Umnutzung als Wohn-, Gewerbe- und Kulturstandort erfahren. Der Verein Kulturfabrik Salzmann e.V. wirbt mit zahlreichen Veranstaltungen für eine zukünftige Nutzung des Industriedenkmals auch für Kunst- und Kulturproduktionen.

    In Zusammenarbeit mit dem netzwerk industriekultur nordhessen nino.

    Wann? Sonntag, 13. August 2017 um 12.15Uhr
    Treffpunkt: Salzmannfabrik, Sandershäuser Str. 34, 34123 Kassel, an der Skulptur Das Haus von Christine Ermer
    Eintritt: frei - Spenden willkommen!

    Weitere Informationen auch auf der Webseite der Kulturfabrik Salzmann.

  • Samstag, 12. August 2017

    Kinokonzert: Bändi & Kaurismäki

    -Foto von: facebook.com/baendi-

    Das Schloss Johannisberg lädt mit finnischer Live-Musik und dem bei der Berlinale 2017 mit dem Silbernen Bären ausgezeichneten Film DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG (2016) zu einem ganz besonderen Highlight des kinoSommer hessen 2017! "Bändi“ präsentiert vor dem Film die wunderbar-traurigen Ohrwürmer des Finnischen Tangos der 30er- bis 60er-Jahre, darunter auch etliche Tangos aus den Kaurismäki Filmen.

    DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG | Finnland 2017 | Regie: Aki Kaurismäki | 98 Min. | FSK: ab 6

    Der melancholisch anmutende Tango, „der Blues der Finnen“, prägt auch Aki Kaurismäkis neuesten Film, der das aktuelle Flüchtlingsthema aufgreift und eine Geschichte erzählt, die nach den Worten des Regisseurs, der Humor vorwärts trägt: „Ein fast realistischer Film über gewisse menschliche Schicksale in der Welt, in der wir heute leben.“

    Bändi in der Besetzung:

    Kristina Debelius (voc, stagepiano/) Tobias Frisch (voc, vl, kazoo) Volker Denkel (git) Johannes Kramer (b), Martin Lejeune (pedal-steel git), Thomas Salzmann (dr/perc)

    Bändi ist creole - Weltmusikpreisträger Hessen 2011  „Bändi stellen unter Beweis, dass man finnischen Tango auch in Frankfurt machen kann. Bändi spielen gekonnt mit dem skurrilen Charme dieser Musik und schaffen es, der speziellen Tango-Schwermut einen beträchtlichen Spaßfaktor abzugewinnen.“

    Wann? Sa., 12. August 2017, 20.00 Uhr Live-Musik, Filmbeginn um 21.30 Uhr
    Wo? Geisenheim-Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal
    Eintritt: 12 €

    Info-Tel.: 069 13379618
    Weitere Informationen erhalten Sie auch hier oder unter: www.kinosommer-hessen.de

  • Samstag, 12. August 2017

    Summer in the City - umsonst & drinnen & draußen

    Wie jedes Jahr will das KFZ sein Sommerfest als “Dankeschön“ ans Publikum feiern: Endlich wieder mal Leute treffen, schwatzen und sich gut unterhalten lassen bei freiem Eintritt! Es gibt wieder einen Flohmarkt - von privat an privat! Die Treppe lädt zum Verweilen ein, Ihr könnt Euch vom Kinderprogramm und dem Marburger Abend Spezial im Tiefhof verzaubern lassen und wir bewirten Euch mit Kühlgetränken aller Art. Die Live-Musik findet auf der Bühne im KFZ statt, die Tore stehen offen. Zudem werden viele Stände das Fest bereichern: z.B. die Kunstwerkstatt mit Aktionen für Kinder und natürlich leckere Essenstände.

    Wann? Sa., 12.08.2017 ab 16Uhr
    Wo? KFZ, Biegenstraße 13, 35037 Marburg
    Eintritt: frei!

    Alles Weitere erfahrt ihr auf der Webseite des KFZ Marburg.

  • Montag, 07. August 2017

    heroes talk - Ein Performance-Projekt für geflüchtete Jugendliche

    Helden sind archetypische Figuren und in nahezu jeder Kultur vorhanden. Es gibt mythologische Helden, Superhelden oder Alltagshelden. Sie besiegen etwas, entwickeln Superkräfte und wirken deshalb oft faszinierend auf andere. Wer für wen ein Held ist, sagt oftmals etwas über die Wünsche der Auswählenden.

    Dafür gehen die TeilnehmerInnen zunächst auf die Suche nach ihren persönlichen Vorbildern. Wichtig ist hier vor allem die individuelle Faszination zu diesen Personen. Was fasziniert dich an ihr? Was tut und sagt sie in deinen Augen Interessantes? Und wie tut sie es? Mit diesen Fragen tragen die Teilnehmenden alles zusammen, was wichtig für sie erscheint und bauen dann talk rooms, in denen sie sich spielerisch mit ihren Vorbildern identifizieren. Diese talk rooms dienen als kleine Bühnenbilder für die Soloshows der einzelnen TeilnehmerInnen.

    Im kleinen Mikrokosmos der talk rooms finden am Ende kleine Selbst-Inszenierungen vor Publikum statt, in denen die Jugendlichen sich als die ausgewählten Vorbilder vorstellen und von ihren Heldentaten berichten.

    Datum: Montag, 7. August 2017, 10:00 Uhr bis Freitag, 11. August
    Alter: 14-18 Jahre (Maximal 10 TeilnehmerInnen)
    Teilnahme: frei

    Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung gibt es hier.

  • Mittwoch, 24. Mai 2017

    Duo Spezial: Good Vibrations

    Seit 1997 machen Sie Musik: Duo Spezial- mit B.B.Connell aus Barbados, Gitarre und Gesang und Rob Hestermann am Schlagzeug und Gesang.

    Das Spezialduo zeichnet aus, dass sie sowohl bei kleineren Anlässen als auch bei größeren Veranstaltungen raumfüllend und präsent das Publikum mitreißend unterhalten können. Sie spielen Soul, Calypso, Afro und Reggae in einem groovigen, caribbean Style gemischt mit Balladen und Hits.

    Das Schanz freut sich auf einen im Takt wippenden Biergarten!

    Wann? Freitag, 28. Juli 2017, Beginn: 20:00, Einlass 19:00
    Wo?b Carl-Zeiss-Str. 6, 63165 Mühlheim am Main
    Eintritt: frei

    Weitere Informationen erhalten Sie auch unter:
    http://www.schanz-online.de/veranstaltung/2017-07-28-Duo_Spezial.html

  • Sonntag, 16. August 2015

    Ignite Konzert

    Als Begründer des Melodic Hardcore werden auf Wikipedia unter anderem Bad Religion und die Descendents aufgeführt, unter dem Punkt „Aktuellere Beispiele“ finden sich noch vor Pennywise, Rise Against und Strike Anywhere auch die großartigen Ignite. Die 1993 im kalifornischen Orange County gegründete Band hat sich mit Alben wie „Call On My Brothers“ (1995), „A Place Called Home“ (2000) oder „Our Darkest Days“ (2006) sowie unzähligen Live-Shows in über 40 Ländern als eine der wichtigsten Formationen des druckvoll wehenden Westküsten-Punk etabliert. Sie beherrschen die Kunst der einprägsamen Melodien, ohne auch nur eine Unze an Intensität, Aggression oder Herz zu opfern, heißt es im Pressetext und auf Laut.de wird „Our Darkest Days“ als bärenstark bejubelt: „Vor allem die federleichten Wechsel zwischen supereingängigen Melodien und heftigen Grooves sind nach wie vor einzigartig.“

    TODAY FOREVER sind trotz der langen Bandgeschichte kein bisschen müde. Nach über 400 Konzerten in 18 Ländern dieser Erde macht die nordhessischen Band nun wieder Halt im Marburger KFZ. Es wird wieder hart und laut, keine Frage, aber es wird ebenso wieder mit viel Spass gerockt werden. Im Studio bei den Aufnahmen zur neuen EP hat sich einiges angestaut und darum darf man wieder volle Aktion und eine Menge Schweiß auf der Bühne erwarten.

    Sonntag, 16. August 2015, 20:00 Uhr

    Abendkasse: 19:30 Uhr

    Preis: 24,00 €

    Preis Online-Buchung: 20,00 €

    www.kfz-marburg.de

  • Dienstag, 10. März 2015

    JAN DELAY KONZERT WIRD VON GIEßEN IN DEN SCHLACHTHOF WIESBADEN VERLEGT

    Am 09.03. spielt Jan Delay ein zweites Konzert in Wiesbaden. Die Show, die ursprünglich in Gießen stattfinden sollte, wird aus produktionstechnischen Gründen nach Wiesbaden verlegt.

    Damit gibt es nun zwei Shows an aufeinanderfolgenden Tagen im Schlachthof. Da das Konzert am 10.03. im Schlachthof ja bereits ausverkauft ist, stehen damit nun weitere Karten für Jan Delay im Schlachthof zur Verfügung, denn für den 09.03. gibt es noch Karten.

    Bereits gekaufte Tickets für das Konzert in Gießen behalten ihre Gültigkeit auch für den Schlachthof, können aber auch dort, wo sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

    Tickets für den 09.03. sind ab sofort für 32,00 € (zzgl. Gebühren / inkl. Bus & Bahn) unter www.eventim.de und www.adticket.de erhältlich.

     

    09.03.2015, Wiesbaden

    Bild: ©Nils Müller

     

  • Montag, 19. Januar 2015

    Tina Teubner - "Männer brauchen Grenzen" Kabarett und Musik

    Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, lebt in Köln als alleinerziehende Ehefrau. Gereift durch zahllose Ehejahre weiß sie, dass nur eine entschiedene Hand zum Glück führt: Warum soll das, was für die Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut sein? Und so tackert sie mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz und ihrem unwiderstehlichen Humor dem Publikum ihre Wahrheiten in Hirn, Herz und Gehörgang. Am Klavier: Ben Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, auch im thalhaus als Ein-Mann-Kapelle die Berliner Philharmoniker in den Schatten zu stellen. Weil Tina Teubner von Geburt an die Grenzüberschreitung praktiziert, wird es zwischendurch grenzenlos albern. Grenzenlos wehmütig. Grenzenlos mitreißend. Aber immer hemmungslos wesentlich: „Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene“ schrieb die HSA. Und so hat der Deutsche Kleinkunstpreis und der Deutsche Kabarettpreis genau die Richtige erwischt.

     

    06.02.2015 ,Thalhaus Theater Wiesbaden

    Weitere Informationen: www.tinateubner.de

  • Montag, 19. Januar 2015

    Jamaram + support: Waste

    Zum 9. Mal zu Gast auf der KFZ Bühne mit ihrem speziellen Jamaram Stylee, der sich in keine Schublade stecken lässt. Ausgehend vom Grundkanon Reggae gibt es Ska&Rocksteady, Rock&Latin&Pop, Singer/Songwriter-Sounds und Hymnisches zu hören. Hinzu kommt noch eine geballte Ladung Balkan Beats, HipHop&Dub, Socca&Afro und fertig ist der Cocktail, der Fans und Band besoffen macht vor Glück.

    Waste aus Bayreuth spielen ihre Pop-Mixtur mit dreckig-ästhetischer Überzeugungskraft. Live auf den Punkt gebracht durch bemerkenswerte, oft gelobte Musikalität und energiegeladene Präzisionsperformance geschliffen durch unzählige Clubgigs und Festivalshows quer durch die Republik.

     

    Kulturladen KFZ Marburg, 05.02.2014

    Vorverkauf: 15.- (+ Geb.)

    Abendkasse ab: 19:30 Uhr

    Eintritt: 18,- €

    In der Reihe Global Players: Jamaram Stylee

    Weitere Informationen: www.waste-rock.de

    www.jamaram.de

     

  • Montag, 19. Januar 2015

    ALI NEANDER PROJEKT feat. HELLMUT HATTLER

    Als sich Ali Neander, (bekannt von den Rodgau Monotones und seiner Sideman-Tätigkeit bei Moses Pelham, Xavier Naidoo, Edo Zanki, Glashaus, etc) und Bass Legende Hellmut Hattler (Kraan, Tab Two, Hattler) vor drei Jahren zu einer ersten CD zusammenfanden, sah es zunächst nach einer einmaligen Sache aus. Doch nach zahlreichen Konzerten zusammen mit Superdrummer Moritz Müller (The Intersphere, Aura Dione) und Martin Kasper an den kongenialen Keyboards war es klar, das macht so viel Spaß da kommt noch mehr. Und so gibt es jetzt eine neue CD „..this one goes to eleven“ im Gepäck für eine weitere Reise in das Grenzgebiet von Jazz und Rock, zwischen explosiver Virtuosität und atmosphärischer Dichte,lässiger Funkyness und ekstatischem Jazzrockgewitter. Ein Abend mit intensiver Musik, wundersamen Melodien und genügend Augenzwinkern – jenseits von zickigen Gitarrendemonstrationen und Fusion-Strebertum - für Spezialisten und Normalsterbliche gleichermaßen.

    Kulturzentrum Franzis Wetzlar: 06.02.2015

    Abendkasse ab: 20:30 Uhr

    Eintritt: 18 € / ermässigt: 15 €

    Weitere Informationen: www.franzis-wetzlar.de/Tickets/tickets.html

    Bessunger Knabenschule Darmstadt: 07.02.2014

    Eintritt: 15 € / ermässigt: 12 €

    Weitere Informationen: www.youtube.com/watch?v=kOapLJxb3qk

    www.hellmut-hattler.de

  • Montag, 05. Januar 2015

    „HipHop Tag und Nacht – wie ein Headspin alles auf den Kopf stellte“ - HipHop-Musical

    Hip Hop Tag und Nacht – „Wie ein Headspin alles auf den Kopf stellte“ ist die Geschichte zweier Welten wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein von Hass, Unterdrückung und Monotonie geprägtes diktatorisches Regime und im Gegensatz dazu, eine Welt in der einzig und allein die ungeschriebenen Gesetze des Hip Hop regieren.

    Durch einen Zufall werden Sunny und Luna aus ihrem grauen und tristen Umfeld gerissen und landen in einer ihnen bis dato unbekannten Dimension: Planet Rock.

    Schnell merken die beiden, dass der unbekannte Planet das genaue Gegenteil von ihrem alten Leben ist. Hier leben der Breakdancer und Rapper Shorty und seine Crew, die den ganzen Tag nichts anderes im Sinn haben, als die 5 Elemente des Hip Hops zu leben. Rap (MCing) Breakdance, Graffiti, Djing und Knowledge (Wissensvermittlung).

    Nicht gegenseitiger Hass und Schufterei bestimmen den Alltag, sondern Kreativität, Lebensfreude und Gemeinschaft. Es braucht nicht lange, da hat Luna sich auf Planet Rock eingelebt und ihr altes Leben hinter sich gelassen. Während sie sich ihren Traum vom Singen verwirklicht, hat Sunny allerdings einen ganz anderen Plan. Mit allen Mitteln will er zurück in seine alte Welt.....

    Hip-Hop-Musik, Break-Dance und Beat-Box. Kirchenmusik, Chorgesang und Klavier. Es sind diese unterschiedlichen aufeinander treffenden Musikelemente, die das Musical zu einem ehrgeizigen und gleichzeitig extravaganten Experiment machen – dabei kommt der Humor keineswegs zu kurz. Wer dieses Experiment in Angriff genommen hat? Die zwischen wischen 14 und 20-jährigen Teilnehmer der Hip-Hop- und Gesang-Workshops des ökumenischen Sozialzentrums St. Martin-Haus im Marburger Stadtteil Waldtal. Unterstützt werden die Heranwachsenden von Mitgliedern des Oratorienchores der Kurhessischen Kantorei Marburg, der von Uwe Maibaum, dem Landeskirchenmusikdirektor der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck, geleitet wird. Durch diese musikalische Symbiose entsteht ein ganz eigener Sound, eine neue Klangwelt, die es so wahrscheinlich noch nicht gegeben hat!

    Weitere Informationen: www.st-martin-haus.de

     

    www.waggonhalle.de

     

    15. Januar / 19 Uhr / Marburg